Der DVGW

Das Kompetenznetzwerk im Gas- und Wasserfach

Der DVGW fördert das Gas- und Wasserfach in allen technisch-wissenschaftlichen Belangen. In seiner Arbeit konzentriert sich der Verein insbesondere auf die Themen Sicherheit, Hygiene, Umwelt- und Verbraucherschutz. Mit der Entwicklung seiner technischen Regeln ermöglicht der DVGW die technische Selbstverwaltung der Gas- und Wasserwirtschaft in Deutschland. Hierdurch gewährleistet er eine sichere Gas- und Wasserversorgung nach international höchsten Standards. Der im Jahr 1859 gegründete Verein hat rund 14.000 Mitglieder. Hierbei agiert der DVGW wirtschaftlich unabhängig und politisch neutral

www.dvgw.de

Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!

Explosionsschutz

Prüfung von Energieanlagen auf Explosionssicherheit gemäß Betriebssicherheitsverordnung

Gasanlage; © istockphoto.com / pichitstocker

Termin

29. September 2021, online

Prüfung von Energieanlagen auf Explosionssicherheit gemäß BetrSichV

Nach der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV), §§ 15, 16 und Anhang 2, Abschnitt 3, Nrn. 4.1 und 5.1, sind Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen vor der erstmaligen Inbetriebnahme, nach prüfpflichtigen Änderungen und wiederkehrend mindestens alle sechs Jahre auf Explosionssicherheit zu prüfen. Das Ergebnis dieser Überprüfung ist zu dokumentieren und dem Explosionsschutzdokument beizufügen.

In dieser Veranstaltung haben die Mitglieder des DVGW / BG ETEM Projektkreises „Explosionsschutz in der Gasversorgung“ die Anforderungen an die Prüfung von Energieanlagen der Gasversorgung zusammengestellt. Die Informationen sollen die Betreiber bei der Vorbereitung und Organisation der Prüfungen unterstützen. Gleichzeitig dient die Veranstaltung dem Erfahrungsaustausch von Betreibern und Prüfern mit dem Ziel, den Prüfungsablauf zu optimieren.

Themen
  • Explosionsschutz und -sicherheit
  • Rechtliche Anforderungen
  • Explosionsschutzdokument
  • Elektrischer und nichtelektrischer Explosionsschutz
Zielgruppe
  • Technische Geschäftsführung
  • Technische Führungs- und Fachkräfte aller Gasnetzbetreiber
  • Fachabteilungen für Arbeitssicherheit und die Betriebe
3 gute Gründe für Ihre Teilnahme
  • Persönlicher Erfahrungsaustausch mit Fachexpert:innen
  • Sie erhalten praktische Tipps zur Explosionssicherheit
  • Unterstützung zur Vorbereitung und Organisation der Prüfungen
Programm

Mit einem Klick auf den Tag wird Ihnen das detaillierte Programm angezeigt.

Begrüßung und Einführung

9:00 – 9:15 Uhr

 

Andreas Schrader
DVGW e.V.

Rechtliche Anforderungen – Produktsicherheit, Arbeitsschutz, Energierecht

09:15 – 10:15 Uhr

  •  Anforderungen aus ProdSG, 11. ProdSV, ArbSchG
  • GefStoffV, BetrSichV und EnWG
  •  TRBS / TRGS, DVGW-Regelwerk, DGUV-Regelwerk
  •  Zusammenspiel der technischen Regelwerke

Andreas Schrader
DVGW e.V.

Dr. Albert Seemann
BG ETEM

Betriebliche Organisation zum Explosionsschutz

10:15 – 10:45 Uhr

  • Organisatorische Schutzmaßnahmen 
  • Verantwortlichkeiten
  • Umsetzung in der Unternehmensorganisation

Willibert Winthagen
RheinEnergie AG

Kaffeepause & Networking

10:15 – 11:15 Uhr

Elektrische und mechanische Geräte zum Einsatz in Ex-Bereichen

11:15 – 12:15 Uhr

  • Elektrische Betriebsmittel und Installationen, Potentialsausgleich (DIN EN 60079)
  • Mechanische Betriebsmittel und Installationen (DIN EN 80079)
  • Blitzschutzsysteme (DIN EN 62305)
  • Betriebsmitteldokumentation

Elmar Fricke
Open Grid Europe

Mittagspause

12:15 – 13:15 Uhr

Anlagentechnische Aspekte des Explosionsschutzes für Gasanlagen inkl. MSR

13:15 – 14:00 Uhr

  • Beispiele aus Sicht eines Anlagenbetreibers

Willibert Winthagen
RheinEnergie AG

Gefährdungen und Schutzmaßnahmen nach 112 Teil 1 bei der Instandhaltung von Gasanlagen

14:00 – 14:30 Uhr

  • Gefährdungsbeurteilung
  • Schutzmaßnahmen

Dr. Albert Seemann
BG ETEM

Kaffeepause & Networking

14:30 – 15:00 Uhr

Explosionsschutzdokument am Beispiel eines Netzbetreibers

15:00 – 15:30 Uhr

  • Praktisches Beispiel für die Ausgestaltung
  • Technische und organisatorische Schutzmaßnahmen
  • Informationsbeschaffung
  • Inkraftsetzung

Eckart Fink
Rhein-Sieg Netz GmbH

Neue Ausgabe der TRBS 1201 Teil 1 „Prüfung von Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen“

15:30 – 16:00 Uhr

  • Anforderungen an zur Prüfung befähigte Personen
  • Prüfregularien

Dr. Albert Seemann
BG ETEM

Prüfung auf Explosionssicherheit einer GDRM-Anlage nach BetrSichV aus Sicht des Prüfers

16:00 – 17:00 Uhr

  • Beispiel für ein Explosionsschutzkonzept der GDRM-Anlage
  • Durchführung der Prüfung
  • Einzelprüfungen, Gesamtprüfung, Prüffristen
  • Dokumentation der Prüfung

Elmar Fricke
Open Grid Europe

Abschlussdiskussion

17:00 – 17:15 Uhr

Ende der Veranstaltung

17:15 Uhr

Programm Download (PDF)
Laden Sie sich hier das Programm als PDF Datei runter.
Tickets

Kombiticket  "H2 Sicherheit + Explosionsschutz" 

Mit unserem Kombiticket können Sie an der Online-Veranstaltung „HSicherheit“ am 28. September 2021 und an der folgenden Online-Veranstaltung „Prüfung von Energieanalagen auf Explosionssicherheit gemäß BetrSichV“ am 29. September 2021 teilnehmen. Sparen Sie mit unserem Kombiticket bis zu 250,- €.

Buchen Sie bequem und online Ihr gewünschtes Ticket.
    Zur Anmeldung

    Preise

    DVGW-Mitgliedsunternehmen750,- €
    Regulär1.000,- €
    Kombiticket DVGW-Mitgliedsunternehmen1.300,- €
    Kombiticket Regulär1.750,- €
    Behördenauf Anfrage
    Ihre Vorteile einer Online-Teilnahme
    • Alle Vorträge als Livestream auf professioneller Onlineplattform
    • Fragen werden live beantwortet
    • Virtueller Pausenraum für Networking per Text-, Audio- oder Videochat
    • Ausführlicher Teilnahme-Guide und Technikcheck im Vorfeld des Online-Events
    • Onlinesupport während des gesamten Events
    • Vortragsunterlagen des Online-Events im Nachgang
    Technische Voraussetzungen

    Zur Onlineteilnahme benötigen Sie folgende technische Ausstattung:
     

    • Internetzugang mit ausreichender Bandbreite (> 6 Mbit/s)
    • Laptop, Desktop-PC, Tablet etc. mit Lautsprechern/Kopfhörern
    • Aktueller Google Chrome-Browser
    • Keine Installation auf Ihrem Rechner erforderlich
    • Webcam und Mikrofon (optional, nur für Audio-/Videochat notwendig)

    Für Online-Seminare und Online-Konferenzen benötigen Sie nur dann eine Webcam und Mikrofon, wenn Sie an interaktiven Formaten wie z.B. Workshops oder am Speakers Corner teilnehmen möchten oder sich im virtuellen Pausenraum per Videoanruf mit einem Teilnehmer austauschen möchten.
    Schon vor der Registrierung können Sie mit unserem Technikcheck herausfinden, ob Ihr Endgerät die Voraussetzungen zur Teilnahme an unseren Onlineformaten erfüllt.

    Ihre Ansprechpartnerin Organisation
    Jennifer Schulte
    Projektmanagerin Organisation

    Telefon+49 (0) 228 9188-764
    Mehr zum Thema: