Technisches Risiko- und Krisenmanagement für Wasserversorger

Zielsetzung

Im Sommer 2018 haben Dürre und Extremwetterlagen die Wasserversorgung in Deutschland bereits auf den Prüfstand gestellt. Doch nicht nur bei der Bewältigung von diesen Szenarien, sondern auch bei der Bewältigung eines Krisenfalls reichen in manchen Fällen die betriebsgewöhnlichen Mittel und Organisationsstrukturen nicht mehr aus, um die Wasserversorgung aufrecht zu erhalten und zügig zum Normalbetrieb zurückzufinden. Im Rahmen der zweitägigen Expertentagung "Technisches Risiko- und Krisenmanagement für Wasserversorger" diskutieren vom 4.-5. Juni 2019 die führenden Branchenköpfe der Wasserversorger in Bonn Konzepte und Instrumente des technischen Risiko- und Krisenmanagements. Informieren Sie sich über die Vermeidung von Organisationsverschulden, Reaktionen auf Krisensituationen und präventive Maßnahmen für Ihr Unternehmen. Die Tagung bietet eine ausgewogene Mischung aus technischen, rechtlichen und praktischen Aspekten und lässt genügend Raum für die Diskussion mit den Experten. Im Rahmen unserer Workshops können Sie Ihr Wissen vertiefen und Lösungen für die Praxis erarbeiten.

Inhalt

  • Organisationsverschulden und Regel- und Normwerk
  • Aus der Praxis für die Praxis
  • Krisen- und Risikomanagement: Hindernisse und Lösungen
  • Blitzlichter: Krisenfall und nun?
  • Workshops


Zur Zeit sind für diese Veranstaltung keine Termine verfügbar