Der DVGW

Das Kompetenznetzwerk im Gas- und Wasserfach

Der DVGW fördert das Gas- und Wasserfach in allen technisch-wissenschaftlichen Belangen. In seiner Arbeit konzentriert sich der Verein insbesondere auf die Themen Sicherheit, Hygiene, Umwelt- und Verbraucherschutz. Mit der Entwicklung seiner technischen Regeln ermöglicht der DVGW die technische Selbstverwaltung der Gas- und Wasserwirtschaft in Deutschland. Hierdurch gewährleistet er eine sichere Gas- und Wasserversorgung nach international höchsten Standards. Der im Jahr 1859 gegründete Verein hat rund 14.000 Mitglieder. Hierbei agiert der DVGW wirtschaftlich unabhängig und politisch neutral

www.dvgw.de

Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!

Sicherheit in der Netzsteuerung

In der Tradition vorangegangener Kongresse in Zusammenarbeit mit dem Technischen Komitee „Dispatching“ im DVGW geht diese Präsenzveranstaltung in Bonn verstärkt auf Erfahrungsberichte zur Krisenvorsorge Gas ein und widmet sich auch den Herausforderungen aus der Kundenperspektive.

Menschen mit Tablet; © iStock.com/gorodenkoff

Termin

19. – 20. April 2023, Bonn

Das Marktumfeld für Netzbetreiber hat spätestens seit 2022 noch mehr an Komplexität gewonnen. Zusätzlich zur ursprünglichen Zielsetzung einer sicheren, vertragsgerechten und wirtschaftlichen Überwachung sowie Steuerung der Versorgungsnetze, müssen IT-Sicherheit, Krisenmanagement und vor allem neue Marktrollen und eine anstehende massive Transformation der Gasversorgung berücksichtigt werden.

Neben Vorgaben durch europäische und nationale Regulierungsbehörden spielen nun auch Krisenresistenz und die Schaffung von Geschäftsprozessen für einen Umgang in Gasmangellagen eine wichtigere Rolle, denn je zuvor.

In der Tradition vorangegangener Kongresse in Zusammenarbeit mit dem Technischen Komitee „Dispatching“ im DVGW geht diese Präsenzveranstaltung in Bonn verstärkt auf Erfahrungsberichte zur Krisenvorsorge Gas ein und widmet sich auch den Herausforderungen aus der Kundenperspektive.

Mit dem Ziel der Schaffung einer resilienten Netzsteuerung und -überwachung gehen weitere Konferenzschwerpunkte auf das Zukunftsbild Gas unter Nachhaltigkeitsaspekten ein. IT-Sicherheit ist hier ebenso gefragt, wie Nachwuchskräftesicherung.

Themen
  • Krisenvorsorge Gas
    • Sicherheitsplattform Gas, Update Rechtsrahmen Deutschland und EU
    • Krisenportal und Umsetzung des Leitfadens
    • Gasmangellage aus Kundensicht
  • Blackout Strom: Wechselwirkungen mit den anderen Branchen
  • Zukunftsbild Gas & Nachhaltigkeit in der Gasversorgung
  • IT-Sicherheit: Auswirkungen auf Leitsysteme

 

Zielgruppe
  • Mitarbeiter des Dispatching
  • Fach- und Führungskräfte aus dem Netzbetrieb
3 gute Gründe für Ihre Teilnahme:
  • Austausch mit Fachkollegen zum Thema Krisenvorbeugung
  • Updates zu Rechtsrahmen und Leitfäden
  • Konstruktive Lösungen für den Kundendialog
Programm

Check-in Konferenz und Mittagsimbiss

12:30 – 13:30 

Begrüßung durch den Moderator

13:30 – 13:35

Dipl.-Ing. Frank Dietzsch
Leiter Ordnungsrahmen Gastechnologien und Energiesysteme, 
Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.V.

Krisenvorsorge Gas

Die Sicherheitsplattform Gas der Bundesnetzagentur

13:35 – 14:00 

Referent:in in Absprache
Bundesnetzagentur
 

Weiterentwicklung des nationalen und europäischen Rechtsrahmens zur Versorgungssicherheit in Krisenzeiten

14:00 – 14:30

Wolfgang Heinrichs
Netzplanung und Steuerung, Leiter Arbeitsvorbereitung,
Open Grid Europe GmbH, Essen

Krisenportal und Umsetzung des Leitfadens Krisenvorsorge Gas

14:30 – 15:15

  • Wie gelingt die Umsetzung des Leitfadens in einem Portal?
  • Wie unterscheiden sich die Nutzungsszenarien für FNB und VNB?
  • Welche Herausforderungen schafft die aktuelle Entwicklung?
  • Welche angrenzenden Prozesse sind relevant?

Georg Drabner
Teamleiter Communications,
Geomagic

Kaffeepause & Networking

15:15 – 15:45

Rückblick Versorgungslage Winter 2022/23

Erfahrungsbericht aus Kundensicht

15:45 – 16:15

Referent:in in Absprache
Knauf Performance Materials GmbH

Podiumsdiskussion: Erfahrungsaustausch aus der Praxis

16:15 – 17:00

Dr. Michael Agsten
Bereichsleiter Netzführung,
TEN Thüringer Energienetze GmbH & Co. KG

Wolfgang Heinrichs
Netzplanung und Steuerung, Leiter Arbeitsvorbereitung,
Open Grid Europe GmbH, Essen 

Referent:in in Absprache
Bundesnetzagentur 

Referent:in in Absprache
Knauf Performance Materials GmbH
 

Zusammenfassung des ersten Tages und Ankündigung des Abendprogramms

17:00 – 17:15

Get Together

18:30

Im Anschluss an den ersten Veranstaltungstag laden wir herzlich zu einem gemeinsamen Ausklang ein.

Eröffnung durch den Moderator

09:15 – 09:20

Dipl.-Ing. Frank Dietzsch
Leiter Ordnungsrahmen Gastechnologien & Energiesysteme, 
DVGW Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.V.

Zukunftsbild Gas

Netzentwicklungsplan Gas 2022-2032

09:20 – 10:00

  • Der Ablauf des Verfahrens und seine Eingangsgrößen
  • Modellierungsvarianten zur Deckung des Gasbedarfs
  • Resultierende Netzausbaumaßnahmen
  • Aktueller Stand der LNG-Vorhaben in Deutschland

Thorsten Brümmer
Referent Infrastrukturentwicklung Netze
Gasunie Deutschland

Nachhaltigkeit in der Energie- und Wasserversorgung

10:00 – 10:30

Referent:in in Absprache
Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH (DEW21)

Kaffeepause & Networking

10:30 – 11:00

 

Herausforderungen der Fachkräfte- und Nachwuchssicherung

11:00 – 11:30

  • Ganzheitliche Betrachtung im Lebenszyklus unserer Beschäftigten!
  • Wertemaßstäbe der Generation Z, und die anderen?

MA Dipl.-Ing. (FH) Hans-Joachim Mayer
Abteilungsleiter Personal und Kulturentwicklung,
MVV Energie AG Mannheim  

Blackout im Stromnetz – Abhängigkeiten zum Gasnetz?

11:30 – 12:00

  • Netzwiederaufbau im Stromnetz
  • Anforderungen aus Sicht der Stromnetzbetreiber
  • Gesicherte Energie und Schwarzstartfähigkeit – Was heißt das?
  • Marktliche Beschaffung von Schwarzstartfähigkeit

Peter Merk
Experte Netzwiederaufbau,
50Hertz Transmission GmbH

Lunch

12:00 – 13:00

IT-Sicherheit

IT-Sicherheit – Auswirkungen auf Leitsysteme

13:00 – 13:30

Dr. Michael Agsten
Bereichsleiter Netzführung,
TEN Thüringer Energienetze GmbH & Co. KG

Live-Hack

13:30 – 14:00

Referent:in in Absprache
KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Zusammenfassung der Veranstaltung und Ende

14:00 – 14:15

 

Programm Download (PDF)
Laden Sie sich hier das Programm als PDF Datei runter.
Buchen Sie bequem und online Ihr gewünschtes Ticket.
    Zur Anmeldung

    Preise

    Early Bird Regulärer Preis bis 10.02.20231.700,- €
    Early Bird Sonderpreis für DVGW-Mitgliedsunternehmen bis 10.02.20231.300,- €
    Regulärer Preis ab 11.02.20232.050,- €
    Sonderpreis für DVGW-Mitgliedsunternehmen ab 11.02.20231.650,- €
    Behördenauf Anfrage
    Ihr Ansprechpartner Organisation
    Marco Sanfilippo
    Projektmanager Organisation

    Telefon+49 (0) 228 9188-736
    Die Veranstaltungslocation

    Die Veranstaltung "Sicherheit in der Netzsteuerung" findet am 19. und 20. April 2023 im DVGW-Tagungszentrum in Bonn statt:

    DVGW-Tagungszentrum
    Josef-Wimmer-Straße 1-3
    53123 Bonn
    www.dvgw.de/leistungen/dvgw-tagungszentrum/

    Übernachtungstipp

    Es stehen begrenzte und zeitlich befristete Zimmerkontingente zur Verfügung. Bitte nehmen Sie die Reservierung selbst im Hotel vor. 

    IntercityHotel Bonn
    Quantiusstraße 22 · 53115 Bonn
    119 € / Nacht inkl. Frühstück
    Stichwort: „Sicherung der Netzsteuerung“
    Abrufbar bis 14.03.2023
    Reservierungen können nur telefonisch unter 0228 926 181 513 vorgenommen werden.

    Mehr zum Thema: